Zum Hauptinhalt springen

ENDRESS-Fördertechnik: zuverlässig, robust, leistungsstark

Damit Ihre Holzfeuerung unterbrechungsfrei läuft, bietet ENDRESS zuverlässige und langlebige Fördertechnik für den automatischen Austrag und Transport sowie die Beschickung der unterschiedlichen Brennstoffe an. 

Wir beraten Sie bei der Auswahl von Vorratsbehältern, Siloaustragung, Förderanlagen und Schneckenförderern. Hochwertige Werkstoffe und Bauteile sichern einen störungsfreien Betrieb. 

Gängige Produkttypen

Gelenkarmfräse Typ GS 25-60

für Holzindustrieabfälle und Spänebriketts Durchmesser 2,5 m - 6,0 m

Blattfederrührwerk Typ FP 25-60

für Pellets und Holzhackschnitzel

Schrägschnecke Typ SA 35-75

für Holzspäne mit Staubanteil und Hackschnitzel Durchmesser bis 7,5 m

Späneaustragung Typ SL 8-12

für Holzindustrieabfälle und Hobelabfälle Silodurchmesser bis 12 m

LKW-Entnahmeschnecke

Überkapazitäten an Brennstoff einfach über eine Entnahmeschnecke schnell und einfach abtransportiern.

Hydraulische Schubbodenaustragung Typ H

für Holzindustrieabfälle, Briketts und Holzhackschnitzel

Vorratsdosier- / Verteilbehälter Typ VB

für Holzspäne und Spänebriketts

Wechselcontainer Typ WEC

für Holzindustrieabfälle, Holzhackschnitzel und Spänebriketts

Förderschnecken

Maßgeschneiderte Fördertechnik, für jeden Brennstoff die richtige Förderschnecke.

PASSENDE FEUERUNGSANLAGEN

USF-S | 55-300 kW

Die kompakte ENDRESS Holzfeuerungsanlage USF-S garantiert auch für kleine Leistungsbereiche von 55…

USF-W | 200-1100 kW

Die moderne ENDRESS Holzfeuerungsanlage USF-W ist für eine Leistung von 250 bis 1000 kW ausgelegt…

VR-S | 50-300 kW

Die ENDRESS Holzfeuerungsanlage VR-S kompakte Lösung für eine Leistung von 100-300 kW.

VR-W | 250-900 kW

ENDRESS Holzfeuerungsanlage VR-W ist für eine Leistung von 250 bis 900 kW ausgelegt und überzeugt…

Individuelle Lösung dank intensiver Beratung

ENDRESS passt die Fördertechnik perfekt an Ihre Holzfeuerung an. Wir kombinieren jedes Angebot mit einem konkreten Einbauvorschlag, der sich individuell an Ihrem Jahreswärmebedarf, Art und Menge des anfallenden Restholzes sowie den Platzverhältnisse auf Ihrem Gelände orientiert.

Cookies verwalten